skip to content
 

Erdkollektor

 

Auf dem Grundstück wird in einer Tiefe von 1,2 bis 1,5 Metern ein Erdkollektor verlegt. Dieser Erdkollektor besteht aus einem Kunststoffrohr, das in einem Abstand von 0,5 bis 1 Meter verlegt wird. Je nach Bodenbeschaffenheit entzieht dieser Erdkollektor dem Boden eine Wärmeleistung zwischen 10 und 40 Watt je Quadratmeter.

Als Richtwert gilt: Die genutzte Erdreichfläche sollte zwei- bis dreimal so groß wie die zu beheizende Fläche sein.

Durch die Rohre des Erdkollektors fließt ein umweltfreundliches Gemisch aus Wasser und Frostschutz, die sogenannte Sole. Die Sole leitet die Wärme aus dem Grundstück zum Verdampfer der Sole/Wasser-Wärmepumpe.

 

Erdkollektoren sind in der Regel bei der unteren Wasserbehörde anzeigepflichtig