skip to content

 

 

 
REMKO CMT

 COP bei A7/W35 = 4,3
 

INVERTER-WÄRMEPUMPEN

Die Witterungsbedingungen werden extremer

Die Winter werden wärmer und die Sommer heißer. Temperaturen von mehr als +30° C sind im Sommer keine Seltenheit. Neben dem Heizen spielt auch das Kühlen eine immer wichtigere Rolle. Ein Grund mehr, eine REMKO Inverter-Wärmepumpe einzubauen. Im Winter arbeitet die Wärmepumpe als energieeffiziente Heizung, im Sommer sorgt das wasserführende System für eine gute Klimatisierung.

Energiekosten sparen durch moderne Inverter-Technik
Bei dieser zukunftsweisenden Inverter-Technologie passt sich die Verdichterdrehzahl stufenlos exakt dem jeweils benötigten Kühl- bzw. Wärmebedarf an. Durch diese präzise, sanfte Regelung wird im Vergleich zu Non-Inverter-Systemen ein besonders energiesparender, effizienter Betrieb mit einer hohen Jahresarbeitszahl erreicht.

  • Moderne Inverter-Technik
  • Heizen, Kühlen und Warmwasserbereitung
  • Energiequelle Außenluft einsatzbereit bis -15° C
  • Heizwasser-Erwärmung bis + 55° C
  • Vollautomatischer, leiser und wartungsarm Betrieb
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Geringer Installationsaufwand
  • Stellflächenoptimierte Bauweise

Einfacher geht es nicht. Alles komplett in einem Innenmodul
Alles ist in einem Gehäuse untergebracht: Umwälzpumpe, diverse Armaturen und der Wärmepumpenmanager. Die Geräteserie CMT ist zusätzlich serienmäßig mit einem Pufferspeicher und einem Ausdehnungsgefäß ausgestattet.