skip to content

Bewährter Energieträger - beste Energieausnutzung


 

Auch bei der Öl-Brennwerttechnik können Sie von einer der bedeutendsten Entwicklungen in der modernen Heiztechnik profitieren. Erzielen Sie einen Wirkungsgrad bei der Energieausnutzung, von dem ihre alte Heizungsanlage nicht einmal zu träumen vermag. Dank neuester Technologien im Bereich der Brennwerttechnik.

Das Prinzip der Öl-Brennwerttechnik gleicht dem der Gas-Brennwerttechnik: Die bei der Verbrennung entstehenden Heizgase kühlen sich ab und der enthaltene Wasserdampf kondensiert. Durch die Kondensation wird Wärmeenergie aus dem Wasserdampf gewonnen und dem Heizkreislauf zugeführt. So wird zusätzlich zur fühlbaren Abgaswärme auch die latente Wärme (Kondensationswärme) genutzt.

 

Ihre Vorteile bei der Nutzung eines Öl-Brennwert-Kessels:


 

 

Öl als Energieträger


 

Mit einem Anteil von 33% ist Öl für die Wärmeversorgung privater Haushalte in Deutschland der zweitwichtigste Heizstoff. Nach Angaben der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe wird Öl noch für Generationen verfügbar sein. Durch die zusätzliche Erschließung von Ölsanden und Ölschiefer sowie durch die Beimischung von Bioölen werden zudem die derzeit genutzten Ressourcen mittelfristig stark entlastet.

Dank intensiver Forschungen und der Entwicklung in der Öl-Brennwerttechnik ist Öl mittlerweile ein hocheffizienter Brennstoff, der die Umwelt heutzutage weit weniger belastet als noch vor einigen Jahren.

Eine Heizungsanlage mit einem Öl-Brennwertkessel sorgt in Ihrem gesamten Ein- oder Mehrfamilienhaus für wohlige Wärme bei effektivster Nutzung des Brennstoffs Öl. Die ideale Lösung für den schmalen Geldbeutel, wenn Sie nicht von Öl auf andere Energieträger umsteigen möchten.

 

Die Merkmale der Öl-Brennwerttechnik auf einen Blick: